Informationen von A bis Z zum Ausbau der K 39

A:            ausführendes Unternehmen: Kinsvater Bau GmbH, Hahn-Flughafen, Ansprechpartner ist Herr Alex Kinsvater

B:            Baubeginn: 17. August 2020

               Bauzeit bis voraussichtlich Ende 2021

               Baukosten: insgesamt für alle Beteiligten ca. 2.730.000,00 €, für die Ortsgemeinde ca. 513.000,00 €

               Bauabschnitte: 3 (siehe Plan)

               Beweissicherung: wurde für den 1. Bauabschnitt vom Ingenieurbüro Fengler durchgeführt

E:            Erhebung von wiederkehrenden Beiträgen – Es wurde vom Gemeinderat beschlossen keine wiederkehrenden Beiträge für den Ausbau zu erheben (Rücklagen der Ortsgemeinde, die nicht aus Steuern und Umlagen stammen, sollen hierfür verwendet werden. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kommunalaufsicht).

               Ersatzbushaltestelle – wurde an der Hauptstraße 18/20 eingerichtet

F:            Fahrplan des ÖPNV wurde aufgrund der Vollsperrung geändert (Bitte veränderte Abfahrtszeiten beachten.)

G:           Gehwege werden überwiegend beidseitig in einer Breite von 1,25 bis 1,5 m gebaut

H:           Hausanschlussleitungen: Herstellung von zusätzlichen Anschlussleitungen der Wasserversorgung und Entwässerung sind kostenpflichtig

I:             Inanspruchnahme von Grundstücksteilen wurde von allen Eigentümern erteilt.

               Informationen gibt die Ortsbürgermeisterin bei Bedarf gerne weiter: 06766/8405

K:            Kanalbau – Hauptkanal Länge 1.400 m, 38 Schachtbauwerke, 600 m Hausanschlussleitungen

               Kostenpflichtig für die Eigentümer sind die Gebäudeinstallationen bei der Verlegung der Niederspannungskabel    auf Erdverkabelung, sowie Veränderungen der Wasserversorgung innerhalb der Häuser

 L:            LBM sind u. a. für die Bauüberwachung zuständig. Ansprechpartner ist Herr Frank Burkert.

                Leerrohr für Glasfaser ca. 1.700 m

                Lieferungen von Heizöl, Möbel etc. innerhalb eines Bauabschnittes bitte rechtzeitig  bei der Baufirma ankündigen

M:          Müll – für die einzelnen Bauabschnitte werden Sammelplätze eingerichtet, ansonsten keine Veränderungen bei der Abfuhr

N:           Niederspannungskabel ca. 1.700 m (unterirdisch)

P:            Planung durch Ingenieurbüro Jakoby + Schreiner, Herr Peter Oberst ist Ansprechpartner während der Bauphase

St:          Straßenbau ca. 685 m im Vollausbau

               Straßenbeleuchtung – ca. 1.300 m Beleuchtungskabel, 28 Stück Straßenleuchten

T:            Trennsystem – beim Abwasser wird getrennt nach Regen- und Schmutzwasser

U:           Umleitung – siehe Plan Verkehrsführung

V:           Verkehrsführung –Vollsperrung aus Richtung Horn, Laubach für den 1. Bauabschnitt, nach Fertigstellung der Bauarbeiten im Kreuzungsbereich ist die Zufahrt für Anlieger über die Oberstraße möglich

W:          Wasserleitungsbau – Länge ca. 780 m, Hausanschlussleitungen ca. 400 m

               Westnetz – zuständig für Leerrohre für Glasfaser und Verlegung der Niederspannungskabel, persönliche Beratung zur Umstellung auf Erdkabel findet durch einen Mitarbeiter von Westnetz je Gebäude statt

               Winterpause: je nach Witterungsverhältnissen voraussichtlich Dez. 2020 bis März 2021

               Wöchentliche Baubesprechung findet u. a. mit Vertretern der Ortsgemeinde statt

Z:            Zufahrt zu den Grundstücken im Bauabschnitt immer auf eigene Gefahr

               Zuwendungen des Landes werden auf den Bau der Gehwege und Erneuerung einer Stütz-mauer in Höhe von ca. 111.000,00 € gewährt.

Zurück

Kontakt

Wappen Gemeinde Bubach

Gemeinde Bubach

Elke Härter
Ortsbürgermeisterin

Hauptstr. 24, 56288 Bubach
Tel. 06766 - 8405
bubach@sim-rhb.de