senioren

Seniorenbeauftragter in Bubach

Die Verbandsgemeinde Simmern, die Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis und der Pflegestützpunkt Simmern des Deutschen Roten Kreuzes beteiligen sich in Zusammenarbeit an der Umsetzung des Programms “Im Alter zu Hause leben - leben und alt werden im Rhein-Hunsrück-Kreis”.

Für diese Aufgabe wurde auch in der Gemeinde Bubach ein Seniorenbeauftragter gesucht.

Nun zu meiner Person:

Wolfgang Bamberger

Ich, Wolfgang Bamberger, bin als Meenzer Bub 1994 mit meiner Frau Gusti von Mainz nach Bubach umgezogen. Schon nach wenigen Monaten fühlten wir uns fast schon als Bubacher und haben unsren Umzug nie bereut. 1997 ging ich nach 47 Berufsjahren in den wohlverdienten Ruhestand.

Aber schon mein ganzes Leben war ich immer, neben meinem Beruf, sportlich sehr engagiert und aktiv. Und das wurde ich auch 1995 in Bubach mit Gründung des heute noch sehr aktiven TSV Bubach 1995 e.V.

Im Jahr 2009, nach der Wahl unsrer Bürgermeisterin Elke Härter, erfuhr ich das für unsre Gemeinde ein Seniorenbeauftragter gesucht wurde. Ich hatte fast keine Ahnung welche Arbeiten da anfallen würden. Also meldete ich mich bei Elke Härter, wir unterhielten uns einige Male und kurze Zeit später wurde ich vom Gemeinderat bestätigt. Ab 1.4.2010 bekam ich mit einer schönen Urkunde auch dieses “Amt”.

Ab diesem Zeitpunkt habe ich begonnen, die Bubacher Seniorinnen und Senioren monatlich zu einem Treff ins Gemeindehaus einzuladen. Die wenigen älteren Mitbürger die ich noch nicht kannte, habe ich dann besucht, um für unseren Treff zu aktivieren.

Als aktiver und lebensbejahender “Alter” kannte ich die meisten Mitbürger schon, zumal wir den persönlichen Kontakt immer suchten.

Damit es bei unseren immer noch monatlichen Treffs auch Gesprächsthemen gab,  hab ich die ersten Jahre von den vielen Angeboten der Verbandsgemeinde mir einige interessante ausgesucht. Dann Gesprächstermine mit Referenten von Vereinen, Verbänden, Verbandsgemeinde, Polizei und vielen anderen vereinbart. Meist waren die Themen auch von Interesse für die Senioren.

Zwischenzeitlich ist es so, dass wir immer mit Kuchen und selbst mitgebrachten Getränken die Zusammenkunft beginnen. Aktuelle und “aufregende” Themen gibt es immer wieder. Aber nicht nur das. Wir veranstalten auch Spielenachmittage, aber schon seit Jahren singen alle Teilnehmer gern und viel. Die alten Fahrten- und Wanderlieder  aus unsrer Jugendzeit kennen alle. Viele sogar noch den Text mit allen Strophen. Und da singen alle kräftig und laut mit.

Zur Zeit (Juni 2017) sind wir bei den Treffs so zwischen 14-20 Senioren. Jährlich wird von DRK und VGV immer eine Bustour angeboten, an der sich viele beteiligen.

Zwischenzeitlich weiß ich auch, das es nicht nur die  Treffs sind, die ich organisieren darf. Ich bin für alle Ansprechpartner für ganz viele Fragen im Zusammenhang mit dem “älter werden” geworden.

Die Kontakte mit “meinen Senioren” machen mir so viel Spaß, dass ich ohne Altersbegrenzung weiter mache. Vorausgesetzt natürlich, das ich gesund bleibe.

Wolfgang Bamberger

Kontakt

Wappen Gemeinde Bubach

Gemeinde Bubach

Elke Härter
Ortsbürgermeisterin

Hauptstr. 24, 56288 Bubach
Tel. 06766 - 12 86
info@bubach-hunsrueck.de